Tipps und Tricks

 

Trick: Bodenroller

Halten Sie die Scheibe senkrecht vor sich und legen Sie den Daumen in den Rand der Scheibe (Bild 1). Der Rest der Finger umfasst die Scheibe locker auf der anderen Seite. (Bild 2)

Winkeln Sie die Scheibe leicht nach rechts ab, damit die Scheibe gerade aus läuft. Da die Scheibe auf der einen Seite schwerer ist, würde sie senkrecht abgeworfen nicht geradeaus, sondern nach links laufen.

Strecken Sie nun den Arm und das Handgelenk nach vorne und geben der Scheibe gleichzeitig einen Drall mit ihrem Daumen. Achten Sie darauf, dass die Scheibe nicht zu stark auf dem Boden aufkommt, sonst könnte sie aus der Laufbahn springen.

Bild 1                                                                                                                           Bild 2

tl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0162.JPGtl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0180.JPG

 

tl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0075.JPG

Trick: Rückhand

Wichtig ist es bei jedem Wurf ist ein vernünftiger Spin (drehen der Scheibe) zu erzeugen. Durch den Spin baut sich unterhalb der Scheibe ein Luftpolster auf, das die Scheibe stabil in der Luft hält und ihr eine lange Flugphase beschert. Spin erreichen wir am besten durch Vorschnellen des Handgelenks.

Nehmen Sie die Scheibe waagerecht in die Hand und legen Sie den Daumen auf die Oberseite der Scheibe (Bild 1). Der Rest der Finger umfasst den Rand der Scheibe auf der Unterseite (Bild 2). Stellen sie sich ein Ziel vor und lassen sie die Scheibe in dem Augenblick los, in dem sie auf das Ziel zeigt.

Versuchen Sie anfangs hauptsächlich ihr Handgelenk und weniger den Arm zum werfen zu benutzen, da sonst die Gefahr besteht die Scheibe zu verreißen. Außerdem trainieren Sie so Ihr Handgelenk und verbessern den Spin der Scheibe. Beachten Sie: Je weiter die Scheibe fliegen soll, desto mehr muss sie vor dem Wurf abgewinkelt werden.

Bild 1                                                                                                                           Bild 2

tl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0203.JPGtl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0205.JPG

 

tl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0113.JPG

Trick: Heber

Halten Sie die Scheibe wie bei der Rückhand und werfen Sie diese nun in einem Bogen in waagerechter Position, nach oben und geben ihr gleichzeitig ein wenig Spin. Achten Sie darauf, dass Sie in Laufrichtung des Hundes werfen. Stellen Sie sich vor, Sie würden die Scheibe über eine Mauer „heben“ wollen.

 

tl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0208.JPGtl_healthy-toys/Content/Home/DSC_0158.JPG

 

Tipps zum Spiel:

Bitte stellen sie sicher, bevor sie mit dem Discdogging anfangen, dass die Knochen, Gelenke und Muskeln ihres Hundes in Ordnung sind. Wärmen Sie Ihren Hund vor dem Spiel ausreichend auf.

Spielen Sie bitte nur auf weichem Untergrund, wie z.B. Rasen oder Sand. Bitte nicht auf Beton oder Kies spielen, da dies zu Verletzungen führen kann. Achten Sie bei der Wahl Ihres Spielfeldes darauf, dass sich keine Löcher oder Unebenheiten im Boden befinden.

Spielen Sie immer nur kurz mit Ihrem Hund (2-3 Minuten) und machen Sie zwischen den Trainingseinheiten ausreichend Pause, da Discdogging Ihren Hund sowohl geistig als auch körperlich sehr auslastet.

Nehmen Sie stets ausreichend Wasser mit (gerade an heißen Tagen) und lassen Sie Ihren Hund zwischen den Trainingspausen trinken. Wenn Sie die Scheibe umdrehen, haben Sie einen Napf woraus Ihr Hund trinken kann.

Versuchen Sie Ihre Würfe besonders am Anfang, nur kurz und flach zu halten. So vermeiden Sie Verletzungen die durch unsicheres Werfen entstehen können. Werfen Sie die Scheibe bitte nicht auf Ihren Hund zu, sondern immer in seine Laufrichtung.

Bitte nehmen Sie Abstand von etwaigen Discdogging Shows die Sie vielleicht im Internet oder auf Messen gesehen haben. Die Sprünge die Sie dort sehen, sind in der Regel das Resultat von jahrelangem Training

und nicht für Anfänger geeignet!